Aalener Steuerberatungsgesellschaft und Steuerberatung Schmitt zusammen

Die ASG Aalener Steuerberatungsgesellschaft mbH, mit den beiden geschäftsführenden Gesellschaftern Markus Graser und Dieter Kabitzky, hat sich mit der renommierten Essinger Kanzlei Steuerberatung Schmitt zusammengeschlossen und baut damit die Steuerberatung in Ostwürttemberg aus. Die Kanzlei firmiert weiter unter dem Namen „ASG Aalener Steuerberatungsgesellschaft mbH „. Die Steuerberatung der ASG Aalener Steuerberatungsgesellschaft wächst damit auf drei Berufsträger. Insgesamt sind damit künftig über 20 Mitarbeiter tätig. „Norbert Schmitt ist der ideale Partner für uns, um das Wachstum der Kanzlei weiter voranzutreiben und insbesondere die Schlagkraft in den Bereichen Steuer- und Wirtschaftsberatung weiter auszubauen“, erklärt der geschäftsführende Gesellschafter Markus Graser. „Wir können mit dem Zusammenschluss unsere Steuerrechtskompetenz weiter stärken und die Mitarbeiterzahl signifikant erhöhen. Zudem erweitern wir unser Beratungsspektrum für bestehende Mandanten“, ergänzt der geschäftsführende Gesellschafter Dieter Kabitzky.

Vielseitiges Expertenwissen für Aalen und die Region

Im Wirtschaftsleben gibt es kaum etwas, das so herausfordernd und gleichzeitig so wichtig ist wie die kontinuierliche Weiterentwicklung eines Unternehmens. Um Fachwissen zu bündeln und Synergien in Zukunft nutzen zu können, vollzog die ASG Aalener Steuerberatungsgesellschaft aus einer langjährigen partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit Steuerberatung Schmitt am 1. Mai 2020 einen Zusammenschluss beider Kanzleien.
„Wir sehen, dass kleinere Kanzleien es in Zukunft immer schwerer auf dem Markt haben werden, da sie nicht alle Branchen abbilden und bedienen können“, so Norbert Schmitt, neuer geschäftsführender Gesellschafter der ASG. „Doch mit dem Zusammenschluss beider Kanzleien können wir gemeinsam noch ein breiteres Fachwissen für alle Branchen der Region anbieten.“
Die ASG Aalener Steuerberatungsgesellschaft betreut erfolgreich, ebenso wie Steuerberatung Schmitt, bereits seit über 30 Jahren kleine und mittelständische Unternehmen der Region Ostalb und darüber hinaus. Man habe bereits lange kollegial sehr gut zusammengearbeitet, so dass die Entscheidung zur Fusion nur ein weiterer logischer Schritt in der Partnerschaft sei, erläutert Markus Graser. Die Gemeinsamkeiten, aber auch die jeweils individuellen Stärken der Steuerberatungskanzleien sind nun gebündelt, so dass die bestehenden und neuen Mandanten sich auf fundiertes Fachwissen und bestmögliche Betreuung verlassen können.

Viele Vorteile

Der Zusammenschluss der beiden Kanzleien bietet intern sowie auch für Mandanten viele Vorteile. Das gemeinsame Team von über 20 steuerrechtlichen Fachkräften bietet eine große Bandbreite an Expertenwissen und kann noch enger zusammenarbeiten, um zudem das gesamte Know-how für die Mandanten möglichst effizient einzusetzen. Dabei sind beide Kanzleien bereits voll digitalisiert und nutzen moderne Lösungen und verschiedenste Schnittstellen zu anderen Programmen, um die Daten der Mandanten effizient bearbeiten zu können. Durch die Digitalisierung ist auch Homeoffice für die Mitarbeiter nicht erst seit Corona möglich. „Unsere Mitarbeiter sind auch im Home-office jederzeit erreichbar und haben durch unsere modernen Softwarelösungen jederzeit genauso Zugriff wie im Büro. Uns ist wichtig, dass wir als Arbeitgeber für unsere Mitarbeiter attraktiv bleiben und Homeoffice ist ein Kriterium“, erklärt Dieter Kabitzky.
Auch für die Auszubildenden und dualen Studenten hat der Zusammenschluss starke positive Aspekte, da sie von einer kontinuierlichen Betreuung auch in den verschiedenen Spezialgebieten, in denen sie während ihrer dualen Ausbildung geschult werden, profitieren. Statt nur einen Teil der betreuten Branchen kennenzulernen, können die Auszubildenden jetzt Einblicke in alle Bereiche nehmen und das in einem sehr modem und digital ausgestattetem Büro.

Standort Essingen bleibt

Im Herbst, voraussichtlich im Oktober, soll die Fusion auch räumlich durch einen Umzug in neue Büroräume stattfinden. Dabei bleibt der Standort in der Willy-Messerschmitt-Straße 8 in Essingen erhalten, denn die ASG Aalener Steuerberatungsgesellschaft mbH vergrößert lediglich ihre Kanzleiräume auf über 800 Quadratmeter.
„Unser Standort hat sich als sehr verkehrsgünstig erwiesen. Essingen, insbesondere das Industriegebiet Dauerwang ist aus allen Richtungen sehr gut zu erreichen. Ein weiterer Vor-teil ist, dass hier sowohl für un-sere Mitarbeiter als auch unsere Mandanten immer ausreichend Parkplätze direkt am Gebäude verfügbar sind.“

ERFOLG OPTIMAL STEUERN

ASG Aalener Steuerberatungsgesellschaft mbH
Willy-Messerschmitt-Straße 8/1 73457 Aalen-Essingen
Telefon 0 73 61 6 33 33-0 Telefax 0 73 61 6 33 33-33
E-Mail: info@steuern-aalen.de www.steuern-aalen.de